Di., 07. Dez. | Online-Seminar

Update Entlastungstatbestände im Energie- und Klimarecht – Worauf müssen sich Unternehmen einstellen?

Überblick zu Änderungen in puncto Besondere Ausgleichsregelung, kostenfreie Zuteilung, Strompreiskompensation & Co. mit Dr. Jürgen Landgrebe (DEHSt), Jens Nünemann (RGC) und Christian Bantle (BDEW).
Update Entlastungstatbestände im Energie- und Klimarecht –  Worauf müssen sich Unternehmen einstellen?

Datum und Zeit

07. Dez., 10:00 – 12:30
Online-Seminar

Über die Veranstaltung

Mit der Ambitionssteigerung der europäischen und nationalen Klima- und Energiepolitik ändert sich auch der Rahmen für bestehende Entlastungstatbestände für Unternehmen. Welche Änderungen sind in puncto Besondere Ausgleichsregelung, Energie- und Stromsteuerermäßigungen, kostenfreie Zuteilung, Strompreiskompensation & Co. zu erwarten?

Mit unserem Online-Seminar geben wir Ihnen einen Überblick über zentrale Neuerungen, auf die Sie sich perspektivisch vorbereiten müssen.

Programm und Referenten

TOP 1: Preisentwicklung und Entlastungen – Status Quo 2021

Christian Bantle, Geschäftsbereich Strategie und Politik, Abteilung Volkswirtschaft, 

BDEW – Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft e. V., Berlin

TOP 2: Fit for 55-Paket – Konsequenzen für die Entlastungstatbestände für Steuern, Abgaben und Umlagen im Energiebereich

Jens Nünemann, Rechtsanwalt, 

Ritter Gent Collegen Rechtsanwälte PartG mbB, Hannover

TOP 3: Entlastungen im europäischen und nationalen Emissionshandel: Neuerungen und Ausblick

Dr. Jürgen Landgrebe, Leiter, 

Deutsche Emissionshandelsstelle im Umweltbundesamt, Berlin

Das ausführliche Programm finden Sie >> hier

Anmeldung

Für Mitglieder von co2ncept plus e. V. beträgt die Teilnahmegebühr  150,00 Euro zzgl. MwSt. und für Nichtmitglieder 350,00 Euro zzgl. MwSt..

Eine Anmeldung ist über den Anmeldebutton auf dieser Seite oder alternativ per Mail an co2ncept-plus@vbw-bayern.de möglich.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und spannende Diskussionen!

Diese Veranstaltung teilen