ORGANISATION

Der Vorstand ist der gesetzliche Vertreter des Verbandes. Ihm obliegt die strategische Leitung der Verbandstätigkeit.

Er wird von der Mitgliederversammlung für eine Amtszeit von drei Jahren gewählt und bestellt seinerseits die Geschäftsführung des Verbandes. Alle Vorstandsmitglieder engagieren sich ehrenamtlich.

VORSTAND

Das aktuelle Vorstandsgremium setzt sich aus den folgenden Vertretern zusammen und wurde auf der Mitgliederversammlung am 07. Dezember 2018 gewählt.

Dr. Hermann Berwe
Vorsitzender

"Mehr und mehr dringt die Notwendigkeit eines nachhaltigen Wirtschaftens in das Bewusstsein der Menschen und erzeugt Handlungsdruck. Notwendige Maßnahmen müssen im Spannungsfeld von Ökonomie und Ökologie diskutiert und gemeinsam entwickelt werden. Für unsere Mitgliedsunternehmen dient co2ncept plus als Brückenglied, um politische Ziele zu verstehen, geplante Vorhaben rechtzeitig zu erkennen und in die Diskussion eingebunden zu sein. Diesem Ziel fühlen wir uns verpflichtet."

Christine Völzow
Stellvertretende Vorsitzende
vbw - Vereinigung der Bayerischen
Wirtschaft e. V.,
Leiterin Abt. Wirtschaftspolitik Digitalisierung

"Klimaschutz, -anpassung und gleichzeitige Sicherung von Wettbewerbsfähigkeit und damit unseres Wohlstandes werden in den kommenden Jahrzehnten Gesellschaft und Wirtschaft vor große Herausforderungen stellen. co2ncept plus ist hierfür die Schnittstelle, diesen Prozess zu begleiten und mitzugestalten."

"Die Klimapolitik ist ein komplexes und hochpolitisches Feld. co2ncept plus informiert auf diesem schwierigen Terrain nüchtern, faktenbasiert und immer mit der Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen im Blick, ohne die wirksamer und zugleich sozialverträglicher Klimaschutz nicht denkbar ist."

Stefan Zumpe
Schatzmeister
Energy and Real Estate Solutions GmbH,
Geschäftsführender Gesellschafter
Dr. Volker Müller
Schriftführer
Institut der Norddeutschen Wirtschaft e. V.,
Geschäftsführer

"Nachhaltiger und effizienter Umgang mit Rohstoffen ist heute wichtiger denn je. Im Umfeld immer komplizierterer gesetzlicher und regulatorischer Rahmenbedingungen wird es gleichwohl schwieriger, diesen Ansatz erfolgreich umzusetzen. Ein Netzwerk und die damit verbundenen Möglichkeiten innerhalb der Mitgliedschaft des co2ncept-plus-Verbandes kann Ihnen helfen, diesen Ansatz besser in den Griff zu bekommen."

"Europäische Energie- und Klimapolitik muss sich immer ihrer Verantwortung für den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrien bewusst sein. Unabdingbar sind langfristig berechenbare politische Rahmendbedingungen, d. h. in ihren Wechselwirkungen verstandene und entsprechend aufeinander aufbauende Instrumente und Ziele. Vor allem ist es wichtig, Emissionshandel, Ausbau erneuerbarer Energien und Energieeffizienzsteigerungen in eine kohärente Energie- und Klimapolitik zu integrieren. Solange es kein internationales Klimaschutzengangement mit vergleichbaren Belastungen in anderen Ländern gibt, ist die Beibehaltung von Maßnahmen zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie dringend notwendig."

Marco Böttger
Mitglied des Vorstands
ISPEX AG,
Vorstand

"Effizienter Umgang mit Ressourcen ist einer der Erfolgsfaktoren im Wettbewerb - heute mehr denn je. Immer stärker ins Bewusstsein der Entscheider rückt dabei das Thema Energie im Unternehmen."

Rainer Häring
Mitglied des Vorstands
UPM GmbH,
Director - Energy Western Europe

"Im Leben gibt es etwas Schlimmeres als keinen Erfolg zu haben: Das ist, nichts unternommen zu haben."

Bernhard Kapfer
Mitglied des Vorstands
Lechwerke AG,
Leiter Industriekunden

"Ein wichtiger Erfolgsfaktor für Unternehmen ist es, einem starken Netzwerk anzugehören. Gemeinsam lassen sich die Herausforderungen der deutschen und europäischen Energie- und Klimapolitik effizienter lösen und für den eigenen Erfolg nutzen“

GESCHÄFTSFÜHRUNG

Isabella Kalisch
Geschäftsführerin co2ncept plus e. V.
Geschäftsführerin co2ncept plus GmbH

© 2019 co2ncept plus